Neuer Broncolor Dauerlicht-Systemkatalog

Im neuen Dauerlicht-Systemkatalog präsentiert der Schweizer Lichtpionier broncolor auf 70 Seiten, wie sich die Welten von Blitz- und Dauerlicht kombinieren lassen. 

Der neue Dauerlicht-Systemkatalog erklärt detailliert, welche Möglichkeiten die fünf Dauerlichtleuchten bieten. Diese robusten und zum Teil wetterfesten Leuchten werden mit Open-Face- oder Para-Reflektoren bestückt. Sie lassen sich mit diversem Zubehör weiter ausbauen.

160715_Bron_DauerlichtKatalog_Bild1Als Dauerlichtquellen dienen punktlichtförmige HMI-Brenner. Diese lassen sich sehr präzise formen und haben eine hohe Farbwiedergabequalität (CRI-Index bzw. TLCI).

Die HMI-Leuchten gibt es in fünf Varianten: Die 200 und 400 Watt starken Modelle arbeiten ohne Ventilator. Sie sind damit absolut geräuschfrei und eignen sich für Aufnahmen mit Originalton. Die umschaltbare F575.800 Leuchte lässt sich mit einem Brenner mit 575 oder mit 800 Watt ausrüsten. Die Leistung wird vom Vorschaltgerät automatisch angepasst. Das Angebot wird durch zwei Leuchten mit entweder 800 oder 1600 Watt abgerundet.

Durch die Crossover-Adapter von broncolor können Blitzlichtformer mit den Dauerlichtleuchten kombiniert werden. Damit können Fotografen ihr bestehendes Blitzlichtformer-Sortiment (Softboxen, Metall-Reflektoren, Beauty Dish usw.) auch bei Dauerlichtprojekten nutzen.

Alle Leuchten können in die Paras von broncolor montiert werden. Diese parabolischen Schirme sind für ihre sehr hohe Lichtausbeute und für ihre Qualität weltweit bekannt. Die Paras sind mit Durchmessern von 88 bis 222 cm erhältlich. Die kleinen Modelle (88 und 133 cm) werden auch in hitzeresistenter Ausführung angeboten: Para 88 HR und Para 133 HR.

Das jüngste Kind in der Dauerlichtfamilie ist das System Para FT: Hier befindet sich nur noch das leichte Brennelement im Schirm; der schwerere Leuchtenkopf ist hingegen hinter dem Para angesetzt. So ist das ganze System besser ausbalanciert. Para FT arbeitet mit Leistungen von 800 und 1600 Watt HMI oder mit 1000 oder 2000 Watt Tungsten.

Auch das Para-FT-System lässt sich mit wenigen Handgriffen für den Einsatz mit Blitzlicht umrüsten.

Die Leuchten F200, F400 und F800 sind in Kombination mit Open-Face- und Para-Reflektoren wetterfest. Beim Einsatz der Crossover-Adapter entfällt dieser Vorteil.

Der Markt verlangt mehr und mehr, dass Video- und Fotoproduktionen aus einer Hand kommen. Das Erscheinungsbild des bewegten und des unbewegten Bildes soll nahezu identisch sein, und die Produktionskosten werden dadurch drastisch reduziert. Diesen Trend hat broncolor aufgegriffen. Mit den Dauerlichtquellen des Schweizer Anbieters können Foto- und Videografen ein einziges System benutzen, das beide Lichtwelten vereint.

Zum PDF-Katalog  Druckversion anfordern