Hasselblad Phocus 3.3 Update

Hasselblad veröffentlich mit der v3.3 eine neue Version seiner Bildbearbeitungssoftware Phocus.

Durch die Metal/OpenCL (Mac/Windows) basierte GPU-Beschleunigung lassen sich ab sofort RAW-Dateien noch schneller bearbeiten und exportieren. Insbesondere die Ladezeiten bei Zoomfaktor 100% und darüber wurden verbessert.

Verbesserte Leistung

Auch der Export von Bildern mit hohen ISO-Werten ist durch die GPU-Beschleunigung für Rauschreduzierung nun wesentlich schneller möglich.

Integrierte Kontrolle für broncolor Blitzequipment

Besitzer von broncolor Wi-Fi-gesteuertem Blitzequipment können die Blitzeinstellungen nun direkt aus der Phocus-Software per Mausklick ansteuern. Damit kann unter anderem sowohl die Intensität der Leuchten (oder Leuchten-Gruppen) als auch die Blitzauslöser (z.B. zu Testzwecken) bedient werden.

Weitere Verbesserungen:

  • Keystone Perspektivkorrektur: Korrekturen der Perspektive können direkt über Hilfslinien oder manuelle Regler in Phocus vorgenommen werden.
  • Highlight recovery: Highlights können nun ohne manuelles Maskieren in den lokalen Einstellungen vorgenommen werden.
  • Einstellungen für Sucher-Hintergrund und -Ränder: die Hintergrundfarbe und Rändereinstellungen innerhalb des elektronischen Suchers können nun verändert werden.
  • Zusätzliche Optionen zur Steuerung des Kameraverhaltens: „Reproduction Low Gain“ für verbessertes lineares Ansprechverhalten und „Negative response“ zur Nachahmung von S/W-Film